500 Miles High

Obskuritätensammler aufgepasst. Wem es nicht aussergewöhnlich genug sein kann, wer seine Plattensammlung, DJ-Sets und Zuhause-Mixtapes einmal mit Musik etwas abseits der “klassischen” Suchfelder bereichern möge, sei an dieser Stelle auf 500 Miles High verwiesen. Seit Juli 2010 bloggt unter dieser Adresse der Brite John Williams alias DJ Lord Muck, der sich selbst mit einem Anflug von britischem Humor, Understatement und Selbstironie als “Amateur disc jockey and gentleman” beschreibt. Mit ebensolchem Witz und einem feinen Sinn für verschroben schöne Musik erfreut er mit kurzen Rezensionen, eigenen Mix-Compilations sowie dem einen oder anderen zum Herunterladen freigestellten Track aus der Sammlung seiner eigenbrötlerisch komischen Musik.

Ebenso empfehlenswert: Yukebox – ein mit sehr viel Liebe und Sorgfalt geführtes Blog zum Thema jugoslawischer Populärmusik, vornehmlich aus der Zeit der Siebziger und Achtziger Jahre.

English (short) version: 500 Miles High is a blog founded by John Williams a.k.a. DJ Lord Muck. There, he shares his love for wry, quirky music that requests to think beyond your personal horizon. Worth to check! And, if you like, make a stopover at Yukebox, a weblog concentrating on yugoslavian seventies / eighties popular music.

Mehr im Web:

500 Miles High
Lord Muck @ Soundcloud
DJ Lord Muck
Lord Muck – DJ Mix @ Mystery Mix