Chasing Kurt – In The Air

Deep Space Orchestra, Phillip Lauer und Chasing Kurt – so etwas nennt man wohl Starbesetzung, oder? Eine solche fährt das Frankfurter Label Carry On mit der fünften EP “In The Air” auf, die mich pünktlich zum Auftakt eines bilderbuchhaften Altweibersommers erreicht hat und diesen mit warmen Synthsequenzen, feinklingenden Melodiebögen und federnd-erdverbundenen Grooves vergoldet.

Im Titeltrack “In The Air” kokettieren die Giessener Lukas Poloczek, Pascal Blanché und Wojtek Kutschke, das sind Chasing Kurt, mit klassischem House, flirten mit Soul und haben keine Scheu vor einem poppig-balladesken Auftritt. Doch die Bassdrums marschieren zu abgeklärt, zu cool durch den Vierviertelrhythmus, als dass das Trio sich in seichte Gewässer begibt und der Pop dadurch überhand gewinnt. Vor dem Hintergrund dieses House-Songs wird völlig nebensächlich, was ein Robert Owens oder Arnold Jarvis heute so machen. “Galaxy Hero“, der zweite Track von Chasing Kurt, spiegelt im Vergleich dazu eine introvertierte Stimmung wider. Man bewegt sich hier im verhaltenen Mid Tempo zwischen Downtempo, Electronic Soul und House.

Als Remixer treten auf: Zum einen Phillip Lauer, dessen Longplayer “Phillips” keine schlechten Chancen hat, Album des Jahres zu werden. Die Gemengelage aus House, Synth Pop und Italo-Disco, die Lo-Fi-Ästhetik, die unaufdringliche Song-Intimität – ich kann mich an seinen Synthesizer-Melodien nicht satthören -, fasziniert und verzaubert. In den Bann zieht auch seine Überarbeitung für “In The Air”. Formvollendet und elegant in der Ausdrucksweise vereint Lauer zeitlose House-Nostalgie im Stile der Achtiger Jahre mit einer zeitgemässen Konzentration auf das Gegenwärtige. Und das lautet nun einmal Tanzfläche, Nacht und Zeitverlorenheit. Zum anderen haben sich Chris Barker und Si Murray alias Deep Space Orchestra an “Galaxy Hero” zu schaffen gemacht. Die beiden Briten kennen so etwas wie Ermüdungserscheinungen nicht; nicht im Studio, und wohl auch nicht im Club, denn dort gehört ihr Remix hin: Rohe Drums, drückender, dicker Bass, effektvolle Instrumentierung und Synthesizer, die dem Melancholiker in mir schmeicheln. Hach!

ENGLISH SHORT VERSION

Chasing Kurt show up on Carry On with their second EP, focusing on a classic and soulful house groove that permeates the whole EP – easy to understand when having Phillip Lauer and Deep Space Orchestra as remixers. A romantic house lover’s dream package!

Mehr im Web

Facebook: Chasing Kurt
Soundcloud: Chasing Kurt
Podcast: Champloo Podcast with Chasing Kurt

Facebook: Carry On
Soundcloud: Carry On