Eddy Ramich im Waldsee: Kroatischer Freistil

Foto: PRO

Kroatien ist das neue Ibiza. Mitte der Nullerjahre haben zumeist englische Veranstaltungs- und Bookingagenturen die dalmatinische Adriaküste für sich entdeckt. Seither richten sie dort ein Musikfestival, eine Party nach der anderen aus. Ob auf der Insel Pag oder in der Hafenstadt Split, ob in einem Zirkuszelt oder in mittelalterlichen Burganlagen, überall tanzen Jugendliche aus ganz Europa von Mai bis September zu vorwiegend elektronischer Musik.

Einer, der diese Region noch aus der Zeit vor dem großen Festivalhype kennt, legt am Samstag bei Rainer Trübys Clubnacht “Root Down” im Freiburger Waldsee auf: Eddy Ramich. In seiner Heimatstadt Zagreb gehört der Kroate neben Josip “Jogarde” Hubzin zu den Schlüsselfiguren der Clubszene. Seit 17 Jahren arbeitet er als Disc Jockey für den Radiosender 808 (früher: Radio 101). Seit 13 Jahren organisiert er die Clubnacht “Kontrapunkt” in Zagrebs Club Aquarius, zu der er so unterschiedliche Gäste wie Theo Parrish, Martyn oder Dixon einlädt.

Steht Ramich selbst an den Plattenspielern, verbindet er in seinen Sets afroamerikanischen Soul und Funk mit House und britischer Bassmusik. Auf zeitgemäße Clubsounds von Labels wie Exploited oder Local Talk kann der kroatische Freistiler auch mal ein Stück Avantgarde-Jazz von Sun Ra folgen lassen.

Dass er es auch als Produzent eklektisch und zugleich tanzbar kann, zeigt er zusammen mit der Sängerin und Musikerin Jana Valdevit als “Eddy meets Yannah”. Ihr Debütalbum “Just like…” (2005) sowie die Folgealben “Once In A While” (2007) und “Friction Jar” (2010) erschienen auf dem Label Compost Records, das auch die musikalische Heimat von “Root-Down”-Gastgeber Rainer Trüby ist. Somit schließt sich der Kreis.

Eddy Ramich – On A Rollercoaster Mix

Mehr zu Eddy Ramich:

Facebook: Eddy Ramich
Soundcloud: Eddy Ramich

Soundcloud: Eddy Ramich @ Garito Café September 2012

[Dieser Text erschien auch in der Badischen Zeitung]