Jose Rico / Mike Huckaby – Downbeat 03

Eine gute Woche ist es nun her, da nannte ich Spanien in Bezug auf seinen Fussball “weltmeisterlich”. Heute möchte ich dieses Wort auch auf House mit dem Gütesiegel “made in Spain” übertragen, und das liegt nicht nur an der Verpflichtung Mike Huckabys, den man unbestritten als Top Player bezeichnen darf.

Das Label Downbeat, auf welchem die vorliegende 12″ veröffentlicht wurde, entstand – wie so viele andere Imprints auch – aus dem losen Zusammenschluss dreier Freunde, Alfonso “F-On” Pomeda, Urtzi und Jose Rico zu einem zunächst reinen Feier- und Veranstaltungskollektiv. Gemeinsame Grundlage der drei war – und ist auch heute noch – die Liebe zu einer besonderen Ausprägungsform der House-Musik, Beatdown. Dem seelenvollen House aus der Motor City verpflichtet, luden sie zu ihren Veranstaltungen namhafte Gast-DJs wie Scott Ferguson, KSoul und eben auch Mike Huckaby ein. Über das Feiern und Plattendrehen hinaus stellte sich auch hier ein reger Austausch mit einzelnen Künstlern, DJs und Produzenten gleichermassen, ein. Das Ergebnis ist hinreichend bekannt: Andres “Specter” Ordonez veröffentlichte im letzten Jahr die erste 12″ auf Downbeat, die “Mind Over Matter EP.

Nach einem Gastauftritt der (Wahl-)Amsterdamer Juju & Jordash (“Hired Guns EP“) liegt nun das Werk von Label-Mitbetreiber Jose Rico himself vor und erhält Schützenhilfe von keinem geringeren als Mike Huckaby, mit dem er sich den Rillenplatz dieser 12″ teilt.

Dieser, Mike Huckaby, der massgeblich daran beteiligt war, den Klang des WAVE-Synthesizers aus dem Hause Waldorf in die elektronsiche (Club-)Musik einfliessen zu lassen, legt auf dieser 12″ einen Track auf, “Mathematics From The Jazz Republic“, der sein ganzes Schaffensspektrum zu widerspiegeln vermag. Hier begegnet man einer aus dem Subbass-Bereich herausdrückenden Bassline sowie behäbig lässigen Kickdrums, welche von impulsgebenden, sinnnlichen Perkussionselementen unterstützt werden. Im Mittelpunkt von “Mathematics From The Jazz Republic” stehen jedoch – zentrales Thema der ganzen 12″ – ständig wiederkehrende melodische Figuren. Ihr Klang ist von einer warmen Intensität, ohne forciert zu klingen. Zurückzuführen ist dies auf das Klangbild des WAVE-Synthesizers, welches eine unheimliche Seelenkraft ausstrahlt. Bevor ich hier in die Esoterik abdrifte und eine sonderbare Waldorf-WAVE-Religion entwickle, schnell zu den beiden Tracks von Jose Rico. Auch über diesen, “Restructure Again” und “About It” schwebt der zarte, fein streichende Klang dieses Synthesizers, der so sehr die Aufmerksamkeit vereinnahmt. In verbindung mit langsamen Hi Hat-/Becken-Shuffles und warmen Chord Pads spricht aus diesen beiden Tracks eine wohlklingende Ruhe und Getragenheit. Beatdown, baby!

English (short) version: three dope tunes along this famous Waldorf WAVE Synthesizer on Spanish imprint Downbeat by label co-founder Jose Rico and Mike Huckaby. Expect a hypnotic, melodic, downright and trippy journey into the deeper side of houes music!

Mehr im Web:

Mike Huckaby @ MySpace
Downbeat @ MySpace
Downbeat
Mike Huckaby – Podcast @ Little White Earbuds
Mike Huckaby – The Bunker Podcast

Downbeat@Fresh Weekend. Part3 Jose Rico by downbeat5