Princess P – Keep It Deep Guest Mix

Vor drei Wochen spielte sie im Rahmen des Sonar Festivals in Barcelona ein Day Time Set. Sie, das ist die Bernerin Princess P, die heute, Freitag, den 09. Juli 2010, ist sie auf keep-it-deep am Start ist mit einem wunderschönen Guest Mix. Auf diesem spielt sie sich durch sommerwarmen House der klassischen Schule. Doch hört (und lest) selbst, denn wie heisst es so schön in der Einleitung zu ihrem Mix auf roof.fm: “When Move D. remarks that someone is a good DJ, you listen“. So listen, brothers and sisters!

1. Hallo Princess P, stell Dich doch bitte einmal selbst kurz vor.

Hallo! Da gäbe es zuviel zu erzählen, darum hier die 2 wichtigsten Facts: Ich bin Köchin von Beruf und lege immer mal wieder Platten auf. Strictly Vinyl. Man hörts im Mix auch mal zünftig “knacken”, weil die eine oder andere Platte auch schon von Keller zu Keller reiste ; ).

2. Was war Deine musikalische Initialzündung?

Wahrscheinlich irgendwelche Musik meiner Eltern, sprich Hippiemusik, klassische Musik, Jazz und später die Houseplatten meines Bruders.

3. Welches bzw. wer sind Deine grössten musikalischen Einflüsse?

Mein grosser Bruder ; )

4. Wie würdest Du Deinen eigenen Stil beschreiben?

Jemand hat mal geschrieben:

“Her DJ sets are based on savoury house with a touch of quirky disco, indietronics, soulful hip-hop and spaced-out techno”

Tönt auf Englisch auch immer besser, und finde ich gut auf den Punkt gebracht.

5. Produzierst Du auch eigene Tracks?

Ich habe mir kürzlich einen Synthesizer gekauft. Ich bin auch schon ein paarmal mit einem Freund ins Studio gegangen. Das braucht alles viel Zeit, aber ich bin sehr zuversichtlich.

6. Pläne für Deine musikalische Zukunft?

Selber eine Platte rauszugeben, wäre supertoll. Auflegen macht mir auch grossen Spass, ansonsten Schritt für Schritt jeden Tag etwas Kleines dazulernen, von nichts kommt nichts, schon gar nicht in der Musik.

Hier geht’s nun zum Mix:

Princess P – Keep It Deep Guest Mix by keep-it-deep

Tracklist: maybe later…

English (short) version: “It takes good taste to make good things so there’s nothing wrong with having a learned cook at the turntables – or, for that matter, having a seasoned record collector preparing dinner. Berne’s Princess P happens to be involved on both sides of the turntables and kitchen, getting serious with the music side of things in the early ‘90s when she went through her brother’s house collection and swiftly started her own DJ team, Tribal Kidz. Soon enough she had her own radio show and went from playing in clubs to managing her own one (in the bowels of Berne’s legendary World Cup stadium, Wankdorf) until it was time to focus on the culinary side of things. Her DJ sets are based on savoury house with a touch of quirky disco, indietronics, soulful hip-hop and spaced-out techno.” (Quote: Princess P @ Sonar Festival / Barcelona)

Mehr im Web:

Princess P @ MySpace
Princess P @ roof.fm
Princess P @ Soundcloud

P.S. In Zukunft werden die Guest Mix-Features wieder (bevorzugt) an einem Freitag veröffentlicht werden.





Hinterlasse einen Kommentar zu Ashorecast #57 – Princess P | Ashore Antworten abbrechen