Ralf Gum Fea. Monique Bingham – Kissing Strangers – Live

Weit nach Mitternacht. Auf dem Dancefloor herrscht mediterranes Klima. Zigarettengluten ziehen wie Glühwürmchen ihre Kreise. Peak time. Erhitzte Körper, entschwindendes Zeit- und Raumgefühl, eingetaucht in eine Welt der Bilder und Musik. Wie von Ferne siehst Du SIE. Noch berührt ihr euch nicht, noch fühlst Du nicht ihre erwärmte Haut, und dennoch scheinst Du ihre Nähe zu spüren. Du blickst in ihre Augen, siehst ihren Glanz, und unmerklich ergreift SIE Deine Hand. Zieht Dich nahe an sich heran. Ihr tanzt eng umschlungen, lasst eure Körper zur Musik sprechen. Du spürst ihren Herzschlag, ihren Atem auf Deiner Haut, und weisst: ihrem Zauber kannst Du nicht entrinnen. SIE schliesst ihre Augen und küsst Dich, mit Leidenschaft erfüllt. Du stehst unter Strom, bist wie gebannt, paralysiert. Ein Kuss voller betörender Sinnlichkeit, hingebungsvoll und fordernd zugleich, sehnsüchtig, erregend. Der Kuss einer Fremden.




  1. Manuel Lorenz

    toller track, tolles video und ein text, der nachfühlen lässt, was viele schon einmal selber erlebt haben. der zauber der nacht, jener geheimnisvolle schleier, der sich unterhalb des sternenhimmels über das partygeschehen ausbreitet. und zauberhaft, was hier passiert: es entsteht eine situation, in der dinge möglich sind, die im alltag nicht möglich sind. es entsteht eine fantastische welt, in der man mit fremden intim wird, die man vielleicht nie wieder sieht – oder zum glück! aber gerade diese augenblicklichkeit entfesselt leidenschaften und bekenntnisse, die unter normalen umständen nie zum vorschein gekommen wären. kissing strangers – and more!


Schreibe einen neuen Kommentar