Blog – Lefto

Samstag im Waldsee: Root Down mit Lefto

Blog - LeftoDie Waterzooi ist ein belgisches Traditionsgericht. Möhren, Lauch, Sellerie, Kartoffeln und Petersilienwurzeln bilden ihre Grundlagen. Je nach Vorlieben und Jahreszeit lässt sie sich wie jeder Eintopf variieren, mit Huhn, Kalbfleisch, Flussfischen oder –krebsen anreichern. Sie schmeckt zünftig, wärmt Herz und Magen, besonders in der kalten Jahreszeit.

Eine musikalische Waterzooi tischt Stephane Lallemand, bekannt auch als Lefto, am Samstag im Waldsee auf. Die Genre Hip Hop, Funk, Disco und Broken Beats bilden das Fundament seiner DJ-Sets, die er nach Gutdünken mit japanischem Fusionjazz, britischer Bassmusik oder House ergänzt.

Ursprünglich kommt der belgische Disc Jockey aus der Graffiti- und Hip Hop-Szene. Davon zeugt heute noch sein Pseudonym, ein Kunstwort aus „lève tôt“, dem französischen Wort für Frühaufsteher.

Irgendwann Mitte der Neunzigerjahre tauschte Lallemand Edding-Marker und Sprühdosen gegen Plattenspieler und Vinyl. Er nahm eine Stelle im mittlerweile geschlossenen Schallplattenladen Music Mania in Brüssel an und kümmerte sich um das Musiklabel B9000. In dieser Zeit legte er den Grundstein für seine Radiosendung, die Radio Brussels seit über zehn Jahren Woche für Woche sonntagabends ausstrahlt.

In den zwei Stunden Sendezeit spannt er den Bogen vom klassischen Soul eines Bobby Womack zu experimenteller Musik von Kutmah, Daedelus oder Gaslamp Killer. An den Wochenenden spielt er regelmäßig in Clubs zwischen Sydney, Singapur und San Francisco. Er kuratiert das Programm des belgischen Alternativmusik-Festivals „Dour Festival“ und richtet einmal im Monat eine Clubnacht in Ghent aus. Kulinarische Spezialität der Stadt: die Waterzooi.


Weiterführende Links:

Facebook: Lefto
Soundcloud: Lefto
Webseite: Lefto

The Find Magazine: Interview: Lefto
Big Up Magazine: Big Up Podcast Lefto
Studio Brussels: Lefto

Was: Freiburg, Root Down mit DJ Lefto, Waldsee, Sa, 22. Feb., 22 Uhr.

[Dieser Text erschien auch in der Badischen Zeitung]