Simonis – Keep It Deep Guest Mix

Der heutige Podcast kommt aus Freiburg. Für ihn an den Decks stand ein junger DJ, der über das letzte Jahr die ersten Cluberfahrungen gesammelt hat. Das erste Mal an den Plattentellern begegnete ich ihm im White Rabbit. Es ist ein kleiner Kellerclub, der sowohl Vertretern und Liebhabern einer Musik, die alles andere trifft nur nicht den Geschmack der Allgemeinheit, als auch Newcomern bereitwillig eine Plattform bietet. Seine Musikauswahl damals hat mich sehr überzeugt, und ich hoffe, sein Podcast für diese Guest Mix – Reihe überzeugt und gefällt auch euch. Viel Spass damit!

1. Hallo Vincent, stell Dich doch bitte einmal selbst vor.

Hallo mein Name ist Vincent Simonis, bin 22 Jahre alt und lebe in Freiburg seit ich denken kann.

2. Was war Deine musikalische Initialzündung?

Als Junge schenkte mir mein Vater ein 2fach-Tape Deck mit dem ich meine eigenen Musikkasetten zusammenstellte. Mit 16 kaufte ich mir von ein paar Freunden Plattenspieler, irgendeinen Schrottmixer und fing an, Rap aufzulegen. Seit dem sammle ich Platten, natürlich im Laufe der Zeit mehr als nur Rap.

3. Welches bzw. wer sind Deine grössten musikalischen Einflüsse?

Also Interpreten gibt es da eindeutig zu viele, um sie alle aufzuzählen. Ein toller Tag für mich war, als mir ein guter Freund ein Musikprogramm gab mit dem ich anfing “random tracks” zu basteln. Das hat auf jeden Fall mein Musikverständnis auf Dauer stark geprägt.

4. Wie würdest Du Deinen eigenen Stil beschreiben?

Ich benötige, egal welche Art von Musik, immer organische Substanz in den Liedern… Es muss leben!

5. Wo kann man Dir beim Auflegen über die Schultern blicken?

Bei unserer “Strange Life”- Reihe im White Rabbit.

6. Arbeitest Du auch an eigenen Tracks?

Wie erwähnt habe ich viel Spass dabei an eigenen Sachen zu arbeiten, wobei es genau an dem Wort “arbeiten” noch oft scheitert. Mir fehlt oft das Durchhaltevermögen bzw. das “Know How”, um einen Track so auszuarbeiten, dass er mir auch gefällt. Die Zeit wird es mit sich bringen!

7. Pläne für Deine musikalische Zukunft?

Ja, weiterhin viel Musik hören, sammeln und natürlich auflegen…

Hier nun der Mix:

Simonis – Keep It Deep Guest Mix by keep-it-deep

Tracklist:

Carl Craig – Neurotic Behaviour

Mike Huckaby & Pacou – Sessions

Omar S – 200001

Dj Qu – Secret Place

Anton Zap – TK#4

Luke Hess – Transform (Marco Fürstenberg Rmx)

Kirk Degiorgio – Nirobi

Gemini – Crossing Mars

Dynamodyse – Trocadero

Chip E. – Time To Jack

Specter – Lightbeam

English (short) version: There is one thing, I detest about our local nightlife and club scene. It’s a physical impossibility for up and coming DJs to break into the club scene and get bookings. Is it because of the fact that we only have two or three clubs and the rest is “discothèques” – venues that only run after the money and only let play all those safety and charts first deejays? Well, there is a DJ and promoter, Agent Schwiech, who runs the very successful clubnight “tageins” on mondays that has its focus on local djs; it is the Kamikaze and White Rabbit, two other locations, that generously give time slots to youngsters. It was at White Rabbit, where I randomly popped in and got the chance to listen to a set by Simonis. As I highly appreciated his selection, I wanted to give him the possibility to do a podcast for the guest mix show. Enjoy!

Mehr im Web:

Simonis @ MySpace
Simonis @ Soundcloud
New Kids At The Decks – Das sind Freiburgs Nachwuchs DJs @ fudder.de

Next date: Simonis @ Strange Life Club / White Rabbit [Friday, March 11, 2011]




Schreibe einen neuen Kommentar