Spaceways Festival Stuttgart

Stuttgart, die Schwabenmetropole, räumt ein für allemal mit dem Vorurteil der Behäbigkeit und Gemütlichkeit auf. Den Grossstadtanspruch darstellen wird in ein paar Jahren – vielleicht auch erst in ein paar Jahrzehnten – ein völlig neuer Stadtteil, welcher im Rahmen des Projektes Stuttgart 21, gerne auch als “Das neue Herz Europas” bezeichnet, im Zentrum der Stadt entstehen wird. Mittelpunkt des urbanen neuen Lebens werden demnächst einmal Orte wie die Pariser Höfe, der Mailänder oder Budapester Platz sein. Lässt sich international auch viel besser vermarkten als die “Stäffele”. Versteh’ ich schon. Im Zusammenhang mit der Neuausrichtung zahlreicher Württembergischer Winzer titelte vor einem Jahr die Stuttgarter Zeitung “Weg vom behäbigen Trollinger-Image” – so in etwa müssen auch die Stadtplaner gedacht haben, in der Hoffnung, mit einem Konzeptviertel und Konzeptnamen den Mondänitätsanspruch zu wahren.

Dies zu beurteilen steht mir als Nicht-Stuttgarter eigentlich nicht zu. Fest steht – und das ist in höchstem Masse bedauernswert! -, dass im Zusammenhang mit diesem Bauprojekt auch ein Fleckchen Stuttgart wird weichen müssen, welches über die vergangenen Jahre hinweg Rückzugsgebiet und Ausgangspunkt zugleich einer lebendigen und kreativen Subkultur war: die Waggons am Nordbahnhof. Seit über zehn Jahren dienen rund zwanzig stillgelegte Eisenbahnwaggons als Unterkunft, Werkstatt, Zufluchtsort, werden Konzerte, Kleinkunst, Parties angeboten. Im September diesen Jahres wird damit Schluss sein. Schade!

In dieser Umgebung, den Waggons am Nordbahnhof, wird am kommenden Samstag, den 07. August 2007, das Spaceways Festival stattfinden. Daran aktiv mitbeteiligt sind u.a. auch die Jungs von Thursdays Don’t Suit Very Well, und so kann man sich schon jetzt einer Sache gewiss sein: Weltoffenheit, Hochwertigkeit und Stil in Sachen Musik.

Die Veranstalter bieten ein musikalisches Menü in mehreren Gängen, dessen Auftakt ein Jazz-Barbecue bildet. Stuttgarts Danilo Plessow a.k.a. Motor City Drum Ensemble wird an diesem Nachmittag das strenge 4/4-Korsett ablegen, aus seiner Jazz-/Broken Beat-Sammlung schöpfen, und dazu werden Grillspezialitäten serviert. Anschliessend geht’s weiter mit den (Wahl-)Zürichern von Wavetest, die ihre Interpretation von elektronischer Clubmusik, vornehmlich House, in einem Live-Set präsentieren werden, und einer Darbietung der Sängerin Poly. Danach wird eine Vielzahl DJs, die Stuttgarter Moritz von Pein, Florian, Mighty Blossom, der Wahl-Stuttgarter Shitrobot sowie Evangelos und Kejeblos aus Zürich sowie Moritz und BCKND von der Wienter Praterei, in zwei Waggons die Plattenteller beständig drehen lassen.

Das gesamte Line Up im Überblick:

Motor City Drum Ensemble

Poly

Wavetest

Shitrobot

BCKND

Kejeblos

Moritz von Pein

Evangelos

Moritz

Florian

Mighty Blossom

Kurz zusammengefasst:

Was? Spaceways Festival

Wo? Stuttgart, Waggons am Nordbahnhof

Wann? Samstag, 07. August 2010, ab 16 Uhr, ’til late!

English (short) version: if you happen to be around Stuttgart / Germany on Saturday, 7th of august, don’t miss the Spaceways Festival. Located at a soon-to-be vanished area, the “Waggons am Nordbahnhof”, homebase for creative and diverse subcultural groups, the festival organizers will serve you with: Motor City Drum Ensemle, who will play a Jazz / Broken Beat set in the afternoon, Poly and Drumpoet’s Wavetest, who will perform live, and a wide range of (club) music presented by local DJs, Zurich and Vienna based DJs and DFA’s Shitrobot.