Stadtmusik Festival 2012 in Basel

Rhythmusorientierte Tanzmusik, melodiegeladene Songs und experimentelle Klänge; Soul, Jazz, Disco, House und Techno, die Hauptgenre und ihre feinen Verästelungen; Lesungen, Gespräche, Interviews und Diskussionen; live vor Ort, aber auch im Netz; das ist das Grundgerüst des Stadtmusik Festivals in Basel, ganz abstrakt und genrell.

Mit konkreten Inhalten gefüllt, bedeutet dies: Vom 2. August 2012 bis einschließlich 2. September 2012 ziehen die livingroom.fm-Mannschaft um Thomas Brunner und Katja Reichenstein zusammen mit Schweizer Moderatoren wie Gabriel “GJ” Jenny oder Joël von Mutzenbacher in den Innenhof des Basler Kunstmuseums am St. Alban Graben, und wandeln diesen in ein Studio, eine Lounge, einen Club um.

Studio, Lounge, Club – das Basler Stadtmusik Festival ist so ein bisschen von allem, und von manchem ein bisschen mehr – je nachdem, mit welcher inneren Einstellung und Erwartungshaltung man den freien, aber nicht unbegrenzten Innenraum des Kunstmuseums aufsucht. Für mich persönlich ist das Festival zu sehr Studio und Lounge, doch muss man es von seinem Selbstverständnis her begreifen: Es ist zuallererst ein Radiofestival, die einzelnen Künstler-Showcases sind auch auf den (reinen) Onlinegenuss zugeschnitten, doch Abende wie beispielsweise mit Theo Parrish 2010 zeigen: Das Stadtmusik Festival kann auch Club. Und das ist schön!

Schön, wunderschön, ist auch das jedes Jahr mit sehr viel Liebe und Verstand zusammengestellte Programm, das dem musikalischen Untergrund genauso viel Spielzeit einräumt wie aufkommenden Shooting-Stars ihrer Szenen und angesehenen Grössen. Für mich bedeutet das Stadtmusik Festival auch: Künstler hautnah erleben zu können, im Rahmen der Interviews auch Anekdotisches und Wissenswertes aus ihrem Künstlerdasein zu erfahren, die in Freiburg wohl kaum von einem Club oder Veranstalter verwirklicht werden. Warum auch immer.

Das Programm für 2012 lässt sich jedenfalls sehen: Morgan Geist, Wbeeza, Marcellus Pittman, Peven Everett, Azymuth, Dâm Funk, Psychemagik und Dimlite, der ja so gut wie Stammgast ist; aber auch Schweizer DJs wie Princess P, Sassy J, Kejeblos, die Crews der Basler Label Gelbes Billett oder Ça Claque. Mehr Infos? Bitte sehr:

Stadtmusik Festival 2012 – Das Programm

DONNERSTAG 2. AUGUST – Arthur Verocai, Azymuth

FREITAG 3. AUGUST – Azymuth

SAMSTAG 4. AUGUST – Shabazz Palaces

SONNTAG 5. AUGUST – Musik auf Reisen

MONTAG 6. AUGUST – Gelbes Billett Musik

DIENSTAG 7. AUGUST – Salon für Wort und Ton

MITTWOCH 8. AUGUST – Ça claque Label Night

DONNERSTAG 9. AUGUST – Royality

FREITAG 10. AUGUST – Psychemagik


SAMSTAG 11. AUGUST – Dâm Funk

SONNTAG 12. AUGUST – Musik auf Reisen

MONTAG 13. AUGUST – Silentious Fahaan, Howw?

DIENSTAG 14. AUGUST – Salon für Wort und Ton

MITTWOCH 15. AUGUST – 2FORSOUL

DONNERSTAG 16. AUGUST – The Greg Foat Group

FREITAG 17. AUGUST – Dimlite, Julian Sartorius, Ben Hereth

SAMSTAG 18. AUGUST – Peven Everett,  The Greg Foat Group

SONNTAG 19. AUGUST – Musik auf Reisen

MONTAG 20. AUGUST – Artachement

DIENSTAG 21. AUGUST – Salon für Wort und Ton

MITTWOCH 22. AUGUST – Flako


DONNERSTAG 23. AUGUST – Marcellus Pittman


FREITAG 24. AUGUST- San Proper, Awanto3

SAMSTAG 25. AUGUST – Truth is Light

SONNTAG 26. AUGUST – The Avalanche Quartet

MONTAG 27. AUGUST – Art, Entertainment & Desire

DIENSTAG 28. AUGUST – Salon für Wort und Ton

MITTWOCH 29. AUGUST – Ngoc Lan

DONNERSTAG 30. AUGUST – The Stepkids

FREITAG 31. AUGUST – Wbeeza


SAMSTAG 1. SEPTEMBER – Morgan Geist

SONNTAG 2. SEPTEMBER – Local Heroes

Stadtmusik Festival: Artist Special: Theo Parrish (Sound Signature / Detroit)

ENGLISH SHORT VERSION

Basel / Switzerland based Stadtmusik Festival is a radio festival, broadcasting live from the courtyard of Kunstmuseum Basel (art’s museum). This year, it’s the third time that Thomas Brunner and Katja Reichenstein and their livingroom.fm-crew transform it into a studio, a lounge, a club – depending on what you are searching for. The line-up is mouth-watering!

Mehr im Web:

Keep-it-Deep: Stadtmusik Festival w/ Theo Parrish – ein kleiner Nachtrag
Facebook: Stadtmusik Festival
Web: livingroom.fm
Web: Stadtmusik Festival