Tagarchive: Jazz



Mixed up monday: Ambient, Jazz, House, Techno

2013 habe ich Kaffeesatzleserei betrieben. Ich habe mir die Frage gestellt, wie das neue Jahr aussehen könne. Diese Frage habe ich auch an – unter anderem – Sascha Uhlig von der Groove, Albrecht Wassersleben von Uncanny Valley..

Sassy J – Keep It Deep Guest Mix

In den vergangenen vierzehn Tagen haben zahlreiche Gastautoren aus Deutschland und Österreich einen Ausblick auf das Jahr 2013 gewagt. Sie haben die Ausgangslage reflektiert, Erwartungen und Fragen geäussert. Einigen Stellungnahmen lässt sich die Prognose entnehmen, dass House..

Mixed up monday (124)

Quelle: http://watershedplus.tumblr.com/ Ich ziehe um. Innerhalb Freiburgs. Voraussichtlich. Sofern es irgendwann einmal klappt, eine halbwegs bezahlbare Wohnung zu bekommen. Gar nicht so einfach, wenn sich – je nach Lage – bis zu 100 Leute auf ein Objekt..

Untitled – Keep It Deep Guest Mix

Wie relevant ist ein Urheber, genauer gefragt, wie relevant ist die Person eines Urhebers für ein Kunstwerk? Macht es im Falle eines Podcasts einen Unterschied, ob der Disc Jockey jährlich zwischen 100 und 150 Gigs spielt, ein..

Move D – Hybrid Minds

Move D – kaum ein Name elektrisiert die (Deep) House-Szene seit einigen Jahren mehr als das Pseudonym des Heidelberger Disco Jockeys und Produzenten David Moufang. Mit seiner Musik sorgt der ständig schöpferisch Tätige zwar schon seit 1992..

Jazzanova feat. Paul Randolph – I Human (Remixes)

Jazzanovas “Fedime’s Flight” war so ziemlich das erste Stück temporeicher, Bossa-angehauchter Lounge-Bar-Musik, das ich bewusst gehört habe und das mir auf Anhieb gefallen hat. Der locker rollende Groove, mehr für’s Mitwippen als für’s Mittanzen gedacht – wunderschön!..

Jahresendlieblinge (18): JohnASS

http://www.flickr.com/photos/jasselection/6234614847 Der Freiburger DJ JohnASS, Teil des Betreiberkollektivs des White Rabbit, befindet sich auf der Suche nach dem Idealzustand des Techno, seit er das erste Mal mit der rohen Kraft vollblütiger Bassdrums und Massivität dicker Bässe in..

Jahresendlieblinge (14): Rainer Trüby

Freiburg ohne Rainer Trüby und Root Down im Waldsee? Nicht vorstellbar. Undenkbar. In den Anfangszeiten, damals noch stark der Vision und den Werten des Freistil verpflichtet, führte Rainer Trüby mit Downtempo Electronica, Broken Beats, Nu Jazz, Drum’n'Bass,..