Termine im April

Nightowl is back on track! Zu nerven- und kraftaufreibend waren die zurückliegenden Osterfeiertage, somit auch kreativitätsraubend, was das Verfassen von Blogeinträgen betrifft. Doch die derzeit lichten Tage, die angenehm sanfte Frühlingswärme, der klare Himmel und die unverbrauchte Luft wirk(t)en sich belebend und energieaufladend ein. Für eine handvoll feiner Termine kommt dieser Eintrag – leider! – zu spät, und ich bitte die jeweils Betroffenen an dieser Stelle aufrichtig um Verzeihung und Verständnis.

Ohne viel schmückendes, wortreiches Beiwerk geht es daher sogleich zu den ausstehenden Veranstaltungsterminen, die ich persönlich für musikalisch angenehm, interessant oder wesentlich erachte. Wer anderer Meinung ist beziehungsweise Ergänzungen und weitere Hinweise anbringen möchte, benutze bitte die Kommentarfunktion.

In Freiburg ist in diesem Monat doch wieder einiges geboten, und ausgewogen scheint das Verhältnis zwischen Veranstaltungen, die mit einem ausgesuchten Gastkünstler locken sowie Residentnächten.

Fahrt aufnehmen lässt sich am kommenden Wochenende (Freitag, 09. April 2010 und Samstag, 10. April 2010) zum einen im Drifter’s. Der Clubreihe P.U.R.E. steht ihre inzwischen sechste Ausgabe bevor, und auch dieses Mal trägt der Gast-DJ einen grossen Namen. Kein geringerer als Ben Klock ist dazu eingeladen. Unterstützung bekommt er dabei vom Freiburger Mandibula, den ich jedoch noch nie habe auflegen hören. Mehr über ihn erfahren lässt sich jedoch hier.

Tags darauf geht es im Freiburger E-Werk mit der Elektro Lounge, einer altehrwürdigen Veranstaltungsreihe, deren (teilweise ehemalige) Macher vor Jahren Gast-DJs wie Thomas Franzmann alias Zip nach Freiburg geholt haben. Seit kurzem mit dabei ist der Freiburger Ryan Pilcher, dessen Sets auf einem stets druckvoll reduzierten House- und Techno-Fundament aufbauen.

Wo und wie ich das kommende Wochenende verbringen werde, weiss ich noch nicht. Doch ein Pflichttermin wird der kommende Montag, der 12. April 2010, sein. Tageins ist angesagt, und nach Shaddy am vergangenen Montag steht mit Agent Schwiech weiterer Freiburger DJ an den Turntables, bei dessen Musik unbestritten gilt: Wer’s verpasst, ist selbst schuld!

Am Samstag, den 17. April 2010, finden zeitgleich zwei Veranstaltungen statt, die sich musikalisch an (Deep) House, Disco (Edits) und der einen oder anderen Peaktime-Bombe orientieren werden. Wieder einmal ist es an der Zeit für eine weitere Ausgabe der Somebody Scream im Drifter’s, und soweit ich richtig informiert bin, wird es eine Resident Night werden. Agent Schwiech, Shaddy und Kowski all night long. Fein! Sehr fein!

Parallel dazu kann in der Jackson Pollock Bar getanzt werden mit Hendrik Vogel on djing duties. Dieser hat übrigens für Mai und Juni ein paar musikalische Leckerbissen in Vorbereitung, mehr dazu jedoch an anderer Stelle und zu gegebener Zeit.

Das darauffolgende Wochenende steht ganz im Zeichen des üblichen Elektrotech-Gebretters, genauso wie die meisten Tanz in den Mai-Veranstaltungen. Zwei Ausnahmen gilt es da besonders hervorzuheben. Zum einen haben die DJs Kowski und Ricordo wieder eine Deep Station für den Freitag, den 30. April 2010, in Vorbereitung, an gewohnter Stelle, im White Rabbit.

Zudem besteht die Möglichkeit, die Premiere einer neuen Veranstaltungsreihe im Freiburger E-Werk zu feiern. Unter dem Titel emerged plate soll in Zukunft scheuklappenfrei der elektronischen (Club-)Musik gehuldigt werden, Stargast (ich hasse dieses Wort, verwende es an dieser Stelle dennoch einmal) dieses Abends ist eindeutig René Pawlowitz a.k.a. Shed, der mit seinem Live Set sicher nicht nur die Schnittstellen zwischen (Detroit) Techno und dem Dub-Abyss ausloten, sondern die Anlage des E-Werks an ihre Belastbarkeitsgrenzen führen wird.

Für die Karlsruher Region habe ich dieses Mal zwei Termine, die ich als vormerkungswürdig erachte. Auf beiden Veranstaltungen werden der oben bereits erwähnte DJ Hendrik Vogel Support und Compost-Mann DJ Sharokh liefern. Als Gäste sind am Samstag, den 10. April 2010, Martin Landsky und Jay Shepheard zu erwarten. Mehr Infos gibt es hier.

In den Mai getanzt werden kann wiederum am Freitag, den 30. April 2010, mit Hendrik Vogel und DJ Sharokh sowie Sven Weisemann. Wo und wie? Here you go..

Aus Stuttgart weiss ich dieses Mal nicht allzu viel zu berichten. Lediglich die Herren Ata und Roman Flügel im Club Romy S sind nach meinem Dafürhalten eine Überlegung wert, am Samstag, den 17. April 2010, genauso wie der aufstrebende Alex Niggemann, dem man am Freitag, den 23. April 2010, am selben Ort über die Schultern blicken kann.

Ebenfalls am Freitag, den 23. April 2010, wird in Tübingen eine weitere Auflage der “Gimme Shelter” im Club Mancuso, und – sehr interessant – diesen Samstag, 10. April 2010, wird Ikonika von Planet Mu / Hyperdub aus London dort am Start sein. Verstehen Sie Bass, heisst das Event. Sicher ein (Frühjahrs-)Highlight für dieses kleine Städtchen.

Nun geht’s in die Schweiz, wie gewohnt zunächst nach Basel. Was in der Rheinstadt im April so geht, zog und zieht derzeit ein wenig an mir vorüber, so dass ich lediglich auf einige wenige Events hinweisen kann.

Da wäre zum einen der Freitag, der 16. April 2010, an dem DJ Neevo in der Grenzwert Bar ein paar Platten spielen wird.

Am Samstag, den 24. April 2010, erscheint hoher Besuch im Presswerk bei Münchenstein. Cassy gemeinsam mit Dario Rohrbach und Timnah Sommerfeldt – das verspricht allein musikalisch ein gelungener Abend zu werden, ganz zu schweigen, dass das Presswerk immer eine Reise wert ist! Zu ausgewählter und guter Musik in den Mai tanzen können die Basler nach meinem Dafürhalten am Freitag, den 30. April 2010 in der Kaserne, wo die beiden rising talents Garcon und Morard an den Decks stehen werden.

Und bevor ich’s vergesse: im Satisfactory steht eine weitere Ausgabe der Love Tempo auf dem Programm, neben DJ Neevo sind da auch die Jungs von Pharao Black Magic für die Musik verantwortlich.

Zum Schluss noch ein kurzer Blick nach Zürich. In der Limmatstadt gibt es im April 2010 eine ganze Menge Veranstaltungen, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. In der Zukunft werden u.a. Morgan Geist, Cassy und Trus’me am Start sein, um nur die namhaftesten Gäste zu nennen. Im Cabaret erscheint u.a. The Mole. Und im Revier gibt’s Ende April wieder eine Fridaze mit Lexx und Kejeblos. Daher an dieser Stelle einfach die Links zu den Locations:

Zukunft
Cabaret
Revier

Das war’s dann auch für diesen Monat!

English (short) version: I honestly beg your pardon for being off for such a long time. Had many things to do besides my blogging activities, and, my easter weekend was kinda wrecked off. So, now I’m starting to feel okay again, kicking off this months activities with a couple of days… Two big names in Freiburg, Shed and Ben Klock, and a couple of dates where our deep house and quality techno souldiers are gracing the decks. Check out the links above…!