Termine im Dezember

Und wieder einmal stehe ich am Anfang eines Monats, dieses Mal der letzte des Jahres. Noch will ich es kaum wahrhaben, dass in wenigen Wochen dieses Jahr sich dem Ende zuneigt; dass mit dem Jahresende und -wechsel wieder der Zeitpunkt kommt, an dem die gesellschaftliche Erwartung es verlangt, über Vergangenes und Zukünftiges, Erinnerungen und Erwartungen nachzudenken und Schlüsse daraus ziehen, wie wir uns im kommenden Jahr persönlich positionieren, gegebenenfalls neu ausrichten wollen. Doch bevor ich mir, irgendwann zwischen den Weihnachtsfeiertagen und den Silvestertagen eine Auszeit für schwere, tiefsinnige Gedanken, beschönigend als Selbstreflexion beschrieben, genehmigen werde, wird des Nachts noch einmal durch hoffentlich tiefverschneite, von weihnachtlich geschmückten Fassaden hell erleuchtete Gassen gezogen. Follow the rhythm!

Beginnen möchte ich wieder in meiner Wahlheimat Freiburg. Die Adventszeit gibt sich dabei sehr aussichtsreich, so dass es bis zum Beginn der Feiertage an jedem Wochenende eine Möglichkeit gibt, aus der winterlichen Dunkelheit in die eines Clubs zu fliehen.

Gleich am kommenden Samstag, den 05. 12. 2009 bittet der mittlerweile nicht mehr in Freiburg lebende DJ Alex Mason im White Rabbit zur (möglicherweise) letzten Ausgabe seiner Partyreihe Substance D. Dazu hat er sich den Franzosen Olivier Mutschler a.k.a. Mush eingeladen. Dieser hat im vergangenen Jahr einen Remix für “The Power Thru Pt. 3″ auf Kai Alcés Label NDATL Muzik abgeliefert (http://www.discogs.com/Kai-Alc%C3%A9-Featuring-Azulu-Phantom-The-Power-Thru-Pt3/release/1354782), den wiederum Steve Bug für seine Mix-CD “The Lab” (auf NRK) lizenziert hat. Musikalisch wird das dann wohl auch Richtung (Deep) House und (Detroit) Techno gehen.

Mehr im Web:

Am darauffolgenden Freitag, den 11. 12. 2009, setzt das Drifter’s seine Reihe P.U.R.E. mit C-Rock von Motorcitysoul fort. Support gibt’s von Shaddy und Agent Schwiech. Wer’s an diesem Abend etwas ruhiger braucht, darf gerne den etwas weiteren Weg ins Waldsee auf sich nehmen. Dort lädt Rainer Trüby zu “Beats & Öxle” ein.

Mehr im Web:

Tags darauf, am Samstag, den 12. 12. 2009, wird, ebenfalls im Waldsee, der Fudder X-Mas Bash stattfinden. Wen dieser Veranstaltungsname abschreckt, möge bitte nur und ausschliesslich auf das Line Up achten. Denn das liest sich überaus ansprechend, reizvoll und verlockend: Tama Sumo (Ostgut Ton, Berghain / Panoramabar) und DPlay (Mild Pitch, Drumpoet Community). ‘Nuff said!

Mehr im Web:

Zeitgleich werden Rainer Trüby und Ralph Thieme in der Jackson Pollock Bar eine weitere Ausgabe von “Hansdampf” feiern.

Mehr im Web:

Der Freitag, der 18. 12. 2009, steht ganz im Zeichen der Deep Station. Wer diesen Blog etwas aufmerksamer verfolgt, wird es bereits wissen: Kowski, Ricordo, White Rabbit.

Mehr im Web:

und ein aktueller Mix von Ricordo ist zu finden unter: http://deepandtribalhouse.blogspot.com/2009/11/ricordo-green-fingers.html

Samstag, den 19. 12. 2009, liesse sich etwas ausserhalb Freiburgs, in Achern, im mittlerweile seit ein paar Monaten bestehenden Theodor Noise weiter feiern. Am Start ist dort Rick Wade.

Mehr im Web:

So, bleibt noch ein Termin, und zwar eine Woche später, Samstag, der 26. 12. 2009. Hendrik Vogel präsentiert “Groof“, in der Jackson Pollock Bar.

Mehr im Web:

Einiges los also, in Freiburg. Karlsruhe und Mannheim habe ich noch nicht ins Visier genommen. Musikalisch gute Veranstaltungen bitte in die Kommentare schreiben. Im Württembergischen, sowohl Stuttgart als auch Tübingen, ist einiges in Bewegung.

Zunächst eine traurige Nachricht: die langjährige Tübinger Veranstaltungsreihe “Bag Of Goodies” von Emanuela De Luca & Marc Bohlmann wird am Freitag, den 11. 12. 2009, ihrer letzten Ausgabe entgegenblicken. So jedenfalls verstehe ich den Eintrag im Programm des Clubs Mancuso, nachzulesen unter: http://www.mancuso-tuebingen.de/fileadmin/user_upload/flyer/2009-12/mancuso_12-2009_hi.pdf. Damit bricht ein wesentlicher und qualitativ hochwertiger Bestandteil des Tübinger Nachtlebens weg, der so schnell keinen gleichwertigen Nachfolger finden wird.

Mehr im Web:

Dafür gibt es in Stuttgart eine neue Veranstaltungsreihe, Thursdays don’t suit very well, jeden ersten Donnerstag im Monat, im miniRocker33. An eine Beschreibung dieser neuen Clubnacht möchte ich mich an dieser Stelle nicht heranwagen, denn dies hat der martin vom Stuttgart-Blog kessel.tv bereits getan: “Partyreihe für Discogs-Streber, Musikconnaisseure und Discodamen“(http://www.kessel.tv/heute-abend-italodisco-minirocker/). Die Veranstalter betreiben zudem einen überaus feinen Blog unter http://thursdaysdontsuitverywell.wordpress.com/. Dort finden sich Veranstaltungshinweise, Mixtapes sowiezahlreiche Informationen zu Themen wie Disco und Clubkultur. An diesem Donnerstag, den 03. 12. 2009, steht übrigens die nächste Ausgabe von Thursdays don’t suit very well an.

Jetzt geht’s noch ganz kurz über die Landesgrenze, in die Schweiz.

Zunächst ein (grober) Überblick über ein paar Veranstaltungen in Basel. Am Freitag, den 11. 12. 2009 finden sich Atjazz und DJ Le Roi im Atlantis zu einer Fade In-Session ein. Tags darauf, am Samstag, den 12. 12. 2009, lässt sich’s im Presswerk in Basel-Münchenstein bei Radio Slave und den Love Tempo-Jungs mit Sicherheit sehr gut feiern. Eine Woche später, Samstag, der 19. 12. 2009, spielen bereits erwähnter DJ Le Roi und Soultourist in den Basel City Studios. Und die Kaserne Basel wartet mit Acts aus den Gomma- und DFA-Rennställen auf, Who Made Who am kommenden Donnerstag, den 03. 12. 2009 sowie Black Dice am Freitag, den 11. 12. 2009.

Mehr im Web:

In Zürich beschränke ich mich diesmal auf zwei Locations, die Zukunft und das Cabaret. Erstgenannter Club serviert in der Adventszeit u.a. Rainer Trüby und Gallo (Freitag, 04. 12. 2009), Tobias Freund & Kalabrese (Samstag, 12. 12. 2009), JD Twitch & JG Wilkes von der Glasgower Club-Institution Optimo (Freitag, 18. 12. 2009) sowie tags darauf mal wieder Âme, gemeinsam mit Alex Dallas und Lexx (Samstag, 19. 12. 2009). Eine Woche später, Samstag, 26. 12. 2009, lädt Demetrio Giannice zur meines Wissens ersten Labelnacht seines Enterbt-Imprints. Im Cabaret werden sich u.a. Move D mit Crowdpleaser (Samstag, 05. 12. 2009) sowie dop (live) und Kalabrese (Donnerstag, 31. 12. 2009) einfinden.

Mehr im Web:





Schreibe einen neuen Kommentar